Nach 40-jähriger Tätigkeit im „Haus Thiele“ geht Einrichtungsleiterin Marianne Waldhausen in den wohlverdienten Ruhestand. Im Rahmen einer kleinen, Corona-konformen „Feierstunde“ (alle Teilnehmer wurden vorab negativ auf das Coronavirus getestet) verabschiedete sich Markus Mitzenheim (l.), Geschäftsführer der wecare Gruppe, und Regionalleiter Gunther Salewski (r.) von der geschätzten Mitarbeiterin.

„Ich bedanke mich im Namen der gesamten Geschäftsführung bei Frau Waldhausen von Herzen für die erfolgreiche Arbeit in all den Jahren. Sie hat die Einrichtung mit Ihren Ideen und Ihrer Liebe für diesen Beruf maßgeblich und nachhaltig geprägt“, so Mitzenheim.

Auch Salewski würdigte ihr großes Engagement: „Frau Waldhausen ist eine Kollegin, die mit dem nötigen Fingerspitzengefühl zu jeder Zeit die Belange der Bewohner erkannte. Sie konnte mit ihrer offenen und sympathischen Art ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur stets motivieren, sondern legte auch immer großes Augenmerk auf einen wertschätzenden Umgang.“

Bemerkenswert ist die große Loyalität gegenüber dem Haus Thiele, die es so heute nur noch selten gibt: 1981 begann ihre Laufbahn in der Pflege mit einer Anstellung als Pflegehilfskraft im Haus Thiele. Sie sammelte rund 20 Jahre Praxiserfahrung ehe sie im Jahr 2000 in die Verwaltung der Einrichtung wechselte und immer wieder interimsweise das Seniorenhaus leitete. Seit 2020 verantwortete Frau Waldhausen das Haus Thiele offiziell als Einrichtungsleitung.

„Ich habe sehr gerne im Haus Thiele gearbeitet. Ich konnte so, besonders für die Bewohner der Wupperortschaften, in vielerlei Hinsicht Hilfestellung leisten. Ich habe Haus Thiele immer als einen zentralen Bestandteil des Quartiers gesehen, als Anlaufstelle für viele Probleme und Fragen. Jetzt übergebe ich den Stab an die nächste Generation und bin mir sicher, meine Nachfolgerin sieht Haus Thiele in derselben Position“, so Marianne Waldhausen.

Auf Frau Waldhausen folgt Janine Rittinghaus, aktuelle Pflegedienstleitung im Haus Thiele, als neue Einrichtungsleitung.

Das Haus Thiele: Übernahme durch die wecare Gruppe

Die 2019 gegründete wecare Gruppe ist ein moderner Pflegeanbieter mit rund 1400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und betreibt bundesweit aktuell 14 Pflegeeinrichtungen (Stand: März 2021). In den kommenden Monaten wird die Anzahl der Standorte weiter ausgebaut.

Die wecare Gruppe setzt auf moderne, frische aber vor allem auf integrierte Konzepte. Das bedeutet, die Stationäre Pflege bildet zwar den Schwerpunkt, wird aber um Angebote aus den Bereichen Betreutes Wohnen, Versorgung von demenziellen Erkrankungen und ambulanter Versorgung ergänzt.

Das Haus Thiele gehört seit November 2020 zur wecare Gruppe – es wurde 1971 erbaut und bietet rund 80 Pflegeplätze. Als neuer Betreiber sieht die wecare Gruppe keine personellen oder strukturellen Veränderungen vor. Jedes Haus soll seinen individuellen Charakter behalten – und dennoch von den Synergieeffekten einer großen Unternehmensgruppe (z.B. Einkaufskonditionen) und dem Knowhow übergreifender Abteilungen wie Qualitätsmanagement, IT, Marketing und Personal profitieren.